Aquarell,  Natur Skizzenbuch

Kleiner Kohlweißling (Small White) ganz nah

Mein erstes YouTube Video ist online. Eine wirklich aufregende Geschichte – denn im Zuge dieses Experiments. Vor einem Jahr hätte ich niemals gedacht, dass ich einmal ein Video auf dieser Plattform hochladen würde. Das Experiment war erfolgreich, denn es hat so viel Spaß gemacht.


Der kleine Kohlweißling (Small White) Pieris rapae

Auf unserer täglichen Hunderunde haben wir einen toten Kohlweißling (Small White) gefunden. Er war vermutlich von einem Vogel erlegt worden, denn er hatte an seiner unteren Körperhälfte scharfe Einkerbungen und Quetschungen, wie sie von einem Schnabel stammen können. Aber ansonsten war der noch vollständig intakt. Ein gutes Exemplar, um im Natur Skizzenbuch verewigt zu werden.


Und so wird diese Schönheit in dem Natur Skizzenbuch verewigt:


Ein Blick durch das Mikroskop

Im Detail sieht man mehr – deshalb nutze ich gerne mein kleines digitales Mikroskop. Das lässt mich viele verborgene Dinge entdecken und ich lerne mehr über Anatomie, Struktur und Farbe des Exemplars.

4 Beine oder 6 Beine? Das Mikroskop kann weiterhelfen

Ein sehr typisches Beispiel ist in diesem Video zu sehen. Schmetterlinge sind Insekten und haben grundsätzlich 6 Beine. Am Anfang des Videos habe den Schmetterling mit einer guten Lupe observiert. Auf den ersten Blick hat dieses Exemplar nur 4 Beine. Ein Blick durch das Mikroskop hat mir jedoch mehr verraten.

Durch die Vogelattacke, die den Schmetterling das Leben gekostet hat, verlor er die hinteren Beine. Bein 5 war nur teilweise noch vorhanden, Bein 6 fehlte ganz. Deswegen habe ich ihn in meiner Zeichnung noch ergänzt und ihn so wieder vervollständigt.


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.